COVER UP

Bei einem Cover-up Tattoo werden neue Farbpigmente in die gleiche Hautschicht gestochen wie bei deinem alten Tattoo. Frisch gestochen ist die Pigmentdichte in dieser Hautschicht nun höher und liegt über den alten Farbpigmenten. Mit der Zeit sinken diese aber unweigerlich weiter in die Haut und die Farben verblassen. Durch diesen Zeitprozess kann es dazu kommen, dass man dein altes Tattoo wieder durchscheinen sieht. Besonders bei hellen Farbtönen ist dies der Fall. Beachte deshalb unbedingt den Zeitfaktor und das sich damit verändernde Aussehen der Farben deines Tattoos. Ratsam ist es also, mit dunkleren Farben zu covern.